Stellungsspiel des Schiedsrichters und seiner Assistenten

>

Frage 2 - Lösung

Die Stellung des Schiedsrichters während des laufenden Spiels

Stellung des Schiedsrichters bei laufendem Spiel

Lösung: Der Schiedsrichter soll möglichst so laufen, dass sich das Spielgeschehen zwischen ihm und den Schiedsrichterassistenten abspielt. Um das zu erreichen, überquert er das Spielfeld diagonal. Um das Spielgeschehen und den Schiedsrichterassistenten gleichzeitig im Blick zu haben, muss der Schiedsrichter - in Abhängigkeit von der Spielsituation - dem Geschehen hinterherlaufen oder vorauseilen. Zudem soll er zum Spielgeschehen hin tendieren. So ergibt sich eine variable Diagonale:

Laufwege des Schiedsrichters

Konditionsschwächen des Schiedsrichters sind daran zu erkennen, dass er die diagonale Lauflinie verkürzt bzw. sich nur auf der Mittelachse des Spielfeldes bewegt:

Lauwege eines konditionsschwachen Schiedsrichters