Lösung

Kaum zu glauben, aber doch wahr. Der geschilderte Tatbestand wird in den Fußballregeln detailliert beschrieben:

Wegen zweimaligen Spielen des Balles „wird ein indirekter Freistoß für die gegnerische Mannschaft an der Stelle verhängt, wo sich die Übertretung ereignet hat, wenn es im Strafraum des ausführenden Torwarts geschah.”

„Strafmildernd” wird berücksichtigt, dass der Torhüter an sich im eigenen Strafraum den Ball mit der Hand spielen darf. Hätte er das Leder außerhalb seines Strafraumes gespielt, wäre ein direkter Freistoß fällig gewesen.

Übrigens wird im Regelwerk durch ein * auch noch darauf hingewiesen, dass der Freistoß auf der Torraumlinie ausgeführt werden muss, wenn der Keeper den Ball im seinem Torraum mit der Hand berührt hätte ...

Wer bei diesem Ratespiel den Eindruck gewinnt, dass mit dieser Story eine leichte Kritik an die Verfasser der Fußballregeln verbunden ist, liegt gar nicht so falsch.

Weiterführende Links

Fußballregeln