Lösung

- Wenn sich im Laufe des Spiels herausstellt, dass eine Mannschaft einen (Ostfriesland) oder mehrere (Bayern) überzählige Spieler auf dem Spielfeld hat, so muss der Schiedsrichter den Mannschaftsführer der schuldigen Mannschaft auffordern, seine Akteure auf 10 Feldspieler und einen Torwart zu reduzieren.

- Falls der zwölfte Spieler anhand des Spielberichts ermittelt werden kann, wird dieser verwarnt.

- Wurde das Spiel wegen der Überzahl der Spieler unterbrochen, wird es mit einem indirekten Freistoß, ansonsten aber entsprechend dem Grund der Spielunterbrechung mit einem Einwurf, Abstoß, Anstoß oder dergleichen fortgesetzt.

- Der Schiedsrichter ist verpflichtet, den Vorfall der spielleitenden Instanz zu melden.

- Über die Wertung des Spiels bzw. eine eventuelle Neuansetzung entscheidet das Sportgericht.