Stress-Situationen für den Schiedsrichter (... und der Umgang damit)

Schlussbemerkungen

Der Schiedsrichter steht nicht im Mittelpunkt des Spiels. Nicht umsonst und nicht zu Unrecht gibt es den Leitsatz, dass der beste Unparteiische der ist, den man gar nicht bemerkt hat. Nichtsdestotrotz muss er konsequent sein und Mut zu unpopulären Entscheidungen haben, aber auch in der Lage sein, seinen Vorrat an Kommunikationsmitteln auszuschöpfen. Konzessionsentscheidungen sind immer falsch. Ein Schiedsrichter, der eine Persönlichkeit ist und hat, verarbeitet auch eigene Zweifel und Fehler rasch. Ein Spielleiter, der mit den Spielern kommuniziert, hat bessere Chancen, Hektik und Stress im Keim zu ersticken, zumindest aber auf ein erträgliches Minimum zu reduzieren.